Vegane Winterrollen mit Wirsing

Rezept für 2 Personen

Zutaten:

8 Blätter Reispapier | 200 g Reisnudeln | 3 große Wirsingblätter | 1 Frühlingszwiebel | 2 Möhren | 1/2 Gurke | 1 EL Sesamöl | 200 g Tofu | Sojasoße | wahlweise etwas Chili und Ingwer

Zubereitung:

Zuerst einmal wird alles an Gemüse in feine Streifen geschnitten. Der Tofu sollte eine Dicke von ca. 0,5 cm behalten und alles Weitere in einer gleichen Länge zugeschnitten werden.

Die Reisnudeln in eine Schale geben und mit heißem Wasser übergießen. Dann einfach etwas ziehen lassen, bis die Nudeln weich sind und das übrige Wasser abgießen.

Nun geht es ans Rollen. Nehmen Sie sich eine große Pfanne und befüllen Sie diese mit etwas heißem (aber nicht kochendem) Wasser. Dort wird das Reispapier kurz aufgeweicht und danach direkt glatt auf dem Teller ausgebreitet. Nun einen Streifen Tofu, ein paar Reisnudeln, Möhren-, Gurken- und Wirsingstreifen mittig platzieren und die Seiten des Reispapiers vorsichtig zuklappen. Dann müssen die Rollen nur vorsichtig von unten nach oben zugerollt und fest gewickelt werden. Das Reispapier ist sehr elastisch, es sollte aber trotzdem darauf geachtet werden, dass es nicht reißt.

Das Rollen ist eine etwas klebrige Angelegenheit, mit ein bisschen Übung sollte es aber gelingen und macht viel Spaß.

Die Sojasoße kann man als Dip in ein Schälchen geben und wahlweise mit etwas Chili und klein geschnittenem Ingwer würzen, so schmeckt es noch besser.

Jetzt einfach eindippen und aufessen!

Unser Tipp: Die Zutaten können wahlweise durch alle möglichen Gemüsereste ergänzt werden. Alles was roh nicht schmeckt, kann ebenfalls in Streifen geschnitten und zuvor im Backofen mit etwas Öl, Knoblauch und Chili für einige Zeit gebacken werden.

Guten Appetit!