Vegane Pide mit “wie Leberwurst”

Rezept für eine Pide

Zutaten:

für den Teig

½ Würfel frische Hefe (oder 2 Päckchen Trockenhefe) | 1 TL Rohrzucker | 100 ml lauwarmes Wasser | 300 g Dinkelmehl Type 630 | 3 EL pflanzlicher Joghurt | 3 EL Olivenöl | ½ TL Salz | etwas Sojasahne (oder Eigelb) | Sesam, Sonnenblumenkerne oder andere Saaten

für den Belag

1 Glas Zwergenwiese Wie Leberwurst | 200 g Spinat | 500 g Champignons | 1 kleine Zwiebel | 2 Knoblauchzehen | optional: ein paar frische Cherrytomaten

 

Zubereitung:

Die Hefe in 100 ml lauwarmen Wasser zerbröseln, den Zucker dazugeben und für 10 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen (oder bis sich Bläschen entwickeln).

In der Zwischenzeit Mehl, Joghurt, Olivenöl und Salz in eine Schüssel geben. Die Hefe-Wasser Mischung dazugeben und alles für 10 Minuten von Hand oder mit einer Maschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. Etwas Öl auf die Hände geben, falls der Teig zu sehr klebt.

Den zu einer Kugel geformten Teig in einer abgedeckten und geölten Schüssel an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen oder bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Indessen den Spinat waschen, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Darin den Knoblauch und die Zwiebel glasig anbraten und die Champignons dazugeben. Für etwa 5 Minuten anbraten, salzen und anschließend den Spinat hinzugeben, der für weitere 5 Minuten mit braten darf, bis er sein Volumen reduziert hat. Alles in eine Schüssel geben und für später zur Seite stellen.

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Den Teig in vier gleichgroße Stücke teilen und zu kleinen Kugeln formen. Die Arbeitsfläche und ein Nudelholz gut mit Mehl bestäuben und die erste Teigkugel dünn in Form eines Ovals ausrollen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Schritt mit den übrigen Teigkugeln wiederholen.

Die Teigfladen dünn mit Wie Leberwurst bestreichen, dabei einen Zentimeter am Rand frei lassen. Spinat-Champignon Mischung darauf verteilen und mit halbierten Cherrytomaten belegen.

Die Ränder nach innen klappen, mit etwas Sojasahne bestreichen und Sesam oder Sonnenblumenkerne darüber streuen.

Im Ofen für 15 – 20 Minuten goldbraun backen.

 

Guten Appetit!