Vegane Mayonnaise und vegane Aioli

Aquafaba ist die Geheimzutat der Veganer*innen! Und das Beste: Der Name erscheint viel ausgefallener, als es letztendlich ist. Im Grunde handelt es sich hier nämlich bloß um das Wasser aus einer Dose Kichererbsen. Wichtiger Tipp: Diese sollte kein Salz enthalten!

Zutaten:

6 EL Aquafaba | 250 ml geschmacksneutrales Öl | 1 /2 TL Salz | 1 TL Senf | 2 TL Apfelessig | wahlweise 1-2 Knoblauchzehen

 

Zubereitung:

Das Aquafaba zusammen mit dem Salz, dem Apfelessig und dem Senf in ein hohes Gefäß geben und eine Minute lang auf hoher Stufe mit einem elektronischen Handmixer aufschlagen. Ganz langsam das Öl dazu laufen lassen. Es dauert etwas, bis die Masse fester wird. Fertig ist die vegane Mayonnaise.

Wer Aioli möchte, muss den Knoblauch ganz klein hacken oder pürieren und ganz zum Schluss zur Mayonnaise hinzugeben. Das Ganze muss nun für einige Stunden abgedeckt im Kühlschrank ruhen und kann danach zu allen möglichen Gerichten verzehrt werden.

 

Was Sie sonst noch aus Aquafaba zaubern können: