Vegane Bolognese

Rezept für 4 Personen

 

Zutaten:

500 g Vollkornspaghetti oder Spirelli | 50 g Knollensellerie | 2 Möhren | 2 Zwiebeln | 6 Tomaten, Dattel oder Roma | Olivenöl | 150 g Sojaschnetzel, fein | 500 g passierte Tomaten | 1/2 Tube Tomatenmark | Salz und Pfeffer | Paprikapulver, edelsüß | Currypulver | 1 Schuss Sojadrink oder Sojasahne | veganer Parmesan | Basilikum 

 

Zubereitung:

Zunächst die Sojaschnetzel in eine Schüssel geben und nach Packungsanleitung mit kochend heißem Wasser übergießen, umrühren und beiseite stellen. Dann die Möhren, Zwiebeln und Sellerie schälen und in sehr feine Stücke schneiden.

Nun das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse zufügen und mit geschlossenem Deckel bei nicht zu großer Hitze etwa 5 – 7 Minuten anbraten.

Anschließend die Sojaschnetzel abseihen und ebenfalls in die Pfanne geben und ohne Deckel kross anbraten. Das kann einige Zeit dauern, da die Sojaschnetzel viel Wasser gespeichert haben. Eventuell erfordert das Anbraten auch ein wenig mehr Öl.

Parallel die Nudeln aufsetzen und kochen.

Wenn das Sojageschnetzelte gut angebraten ist, das Tomatenmark in die Pfanne geben und mit dem Soja-Gemüse-Mix verrühren. Danach die passierten Tomaten als auch die geschnittenen frischen Tomaten hinzugeben und weiterrühren. Zuletzt das Pfannengericht mit den Gewürzen und dem Salz pikant abschmecken.

Die Bolognese ist nun fertig und kann mit den gekochten Nudeln serviert werden. Wer mag, kann die Soße noch mit etwas Sojamilch oder Sojasahne einkochen und das Gericht je nach Geschmack mit veganem Parmesan und frischem Basilikum bestreuen.

 

Guten Appetit!